Willy-Brandt-Denkmal, Erfurt 2009


Leuchtschrift, 21 x 1 m, Beleuchtetes Fenster, Brandt-Infoterminal


Willy Brandts Besuch in Erfurt 1970 war die erste deutsch/deutsche Begegnung auf Politikerebene nach der Teilung Deutschlands und markiert den Beginn einer Annäherung. Die Erfurter waren an diesem Tag zum Hotel Erfurter Hof geeilt in dem das Treffen stattfand und durchbrachen die Absperrungen. Auf lautstarkes Rufen hin („Willy, Willy“ und „Willy Brandt ans Fenster") trat Brandt kurz ans Fenster.

Er selbst beschreibt dies in seinen "Erinnerungen" als den wohl bewegendsten Moment in seinem Leben.


Die Leuchtschrift ersetzt die an gleicher Stelle demontierte Eigenwerbung des ehemaligen Hotels.

Der Denkmalentwurf (Wettbewerb 2007) entfachte einen heftigen Streit (Tagesspiegel >>, taz >>).

Willy Brandt ans Fenster

>>Goldene.html
<<M+D2009.html
homeDavid_Mannstein_+_Maria_Vill_Berlin_Kunst_am_Bau.html

21

Foto: „pestkrause“ Sebastian Weise

>>Goldene.html
<<M+D2009.html
homeDavid_Mannstein_+_Maria_Vill_Berlin_Kunst_am_Bau.html

21